UV Lichttherapie

Die Bestrahlung mit UVA und/oder UVB-Licht in der Waldmann-Standkabine dient der Behandlung von zahlreichen Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis und Schuppenflechte (Psoriasis). Bei Lichtallergien (photoallergischen Reaktionen) wird sie im Sinne einer „Licht-Abhärtungsbehandlung“ (Lighthardening) eingesetzt.

Eine Sonderform der Behandlung mit UVA-Licht stellt die PUVA-Therapie dar. Nach der Gabe des lichtsensibilisierenden pflanzlichen Wirkstoffs Psoralen (Meladinie) in Tablettenform erfolgt 1-2 Stunden später die Bestrahlung mit UVA Licht. Durch die vorherige Gabe des Arzneistoffes Psoralen bewirken jetzt geringere UV-Dosen zur Erzielung den gleichen therapeutischen Effekt.

Eine UV-Therapie umfasst in der Regel 12-20 Bestrahlungstermine von wenigen Minuten Dauer, bis eine Besserung der Hauterscheinungen zu verzeichnen ist.